SKN Einbau

Post

Posted
Rating:
#29936 (In Topic #5214)
Mitglied
Hallo,
folgendes Problem:
alte SKN muss getauscht werden (halbrunder Rotor hat den Abnehmer geschreddert und ist verbogen).
Motor mal zur Kontrolle auf OT gedreht - Rotor steht um 45° versetzt zur vorgeschriebenen Einbauposition - hab nen neuen mit ner "Einsetzhilfe". Also entweder ist die SKN seinerzeit falsch eingesetzt worden, oder der obere Teil hat sich beim "Schreddern" verdreht - kann ich mir aber überhaupt nicht vorstellen.
Um jetzt die Position neu und genau festzulegen, muss ja der 1. Zylinder im OT stehen, dabei Ventile geschlossen = Zündungs-OT. Kann ich alternativ zum 1. Zylinder auch den 5. Zylinder nehmen ?
Besten Dank vorab.
Windstar, 96er, 3,ol, 185tkm, Rotor halbrund
Glaube, es ist am einfachsten, den vorderen Ventildeckel abzunehmen - dann müsste der richtige OT erreicht sein, wenn sämtliche Ein- und Auslassventile der Zylinder 4,5,6 geschlossen sind und nur das Auslassventil von Zylinder 5 geöffnet ist ?!
Gruss
Rolf

Last edit: by macanist

Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#30063
Mitglied
hallo nur den ersten zylinder nehmen denn wenn erster zylinder zündet beginnt der fünfte den ansaugtackt der erste zylinder ist immer der von der getriebe abgewanten seite oder einfach die zündfolge beachten zündkabel eins erster zylinder
ich frage mich warum der windstar überhaupt eine skn braucht antrieb ölpumpe verstehe ich noch aber der motor läuft auch ohne denn sensor weil er sein impuls dann von der kurbelwelle.
 
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#30899
Mitglied
Hallo an alle!
Wie der Einbau der SKN mit halbrundem Rotor zu erfolgen hat ist hier im Forum beschrieben worden. Auch die Position nach dem Einbau ist durch ein Foto im know how dokumentiert. Aber
wie ist denn die Einbaulage bei einer SKN neuerer Bauart mit einem Stift als Rotor?
Muß das Fahrzeug auf die Hebebühne um den 1.Zylinder auf OT zu stellen?
Kann man die richtige Stiftposition mit einem Stroboskop kontrollieren?
Über einen Beitrag und Rat würde ich mich freuen.
Gruß Peter vom Niederrhein

Last edit: by P1eti

Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#30936
Neuling
Hallo bin Neu hier und würde gerne mehr über diese SKN erfahren   :(
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#31999
Mitglied
So,
zur Information: habe die SKN-Position über Zylinder 1 eingestellt - Ventildeckel abgenommen (Dichtung gleichzeitig erneuert - auch beim vorderen Ventildeckel). Zündkerzen bei der Gelegenheit auch getauscht (Autolite Doppelplatin). Das Einstellen ist nicht anders möglich. Alles easy - zeitaufwändig ist nur die Demontage der ganzen Anbauteile um an die hintere Zylinderbank zu kommen.
Gruss an Alle
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#39096
Neuling
Wie stellt man den 1.Zylinder auf OT?
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#39097
Mitglied
Der 1. Zylinder ist im OT und dann vor dem Arbeitstakt, wenn beide Ventile geschlossen sind und bei Überschreiten des OT auch so bleiben. Das kann man NUR an der Ventilbetätigung unter dem Ventildeckel erkennen.
So wie beschrieben kann man das dann machen, aber geht natürlich wesentlich einfacher, wirft man einen Blick auf das Zündspulenpaket.

Zylinder 1+5 sitzen auf der gleichen Zündspule - zünden immer zusammen.
Das bedeutet, während der eine im Arbeitstakt ist, ist der andere im Einlaßtakt. Entsprechend kann man beim Erreichen des OT vom Zylinder 5 den Motor so drehen, daß sich dessen Ventilbewegungen im OT überscheinden. Dann ist der 1, Zylinder im OT, unmittelbar vor dem Arbeitstakt.

Dazu muß lediglich der zugängliche Ventildeckel der vorderen Zylinderreihe demontiert werden.

Am KW-Sensor "könnte" man zudem die OT-Position erkennen, würde man wissen wie viele Zähne nach der Lücke im Nockenrad vorbeigeflogen sind.
Einige Idioten meinen - Lücke auf Sensor sei OT - das ist aber NONSENS :)

Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#39686
Neuling
Hallo,

so sieht das bei mir aus, das kann doch nicht richtig sein, oder?
Muss der Finger nicht mit der Aussparung der SKN fluchten?Schaut euch mal das Bild an, bitte.

Gruß,Hoschi

Image

(Click to enlarge)

Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#39687
Mitglied
Paßt schon.

Drehste halt das SKN Gehäuse passend hin.

Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40636
Neuling
Hallo,

leider fehlt das Foto im KnowHow wo die Position der SKN angezeigt wird (bzw. die Finger Stellung). Hat das hier jemand und kann es bitte posten? Den Admin der Seite hatte ich diesbezüglich schon vor ein paar Tagen kontaktiert, leider keine Antwort.

Danke und Grüße,
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40638
Mitglied
Die SKN gibt es bim 3l Motor in 2 Ausführungen. Oben wie im Bild mit Stift als Rotor, oder mit Halbkreis.
Der Motor ist In den OT und Auslaßtakt vom 5.Zylinder oder Arbeitstakt vom ersten mittels Drehen an der Kubelwelle zu positionieren.

Dazu den Ventildeckel beim KÜHLER entfernen und die Ventile des mittleren Zylinders beobachten. Wenn diese sich in der Bewegung überschneiden, ist die Position gefunden. Die Zündkerze Zylinder 5 herausdrehen und mit einem Schraubedreher oder ähnlichem nun den Motor so hindrehen, das der Kolben oben steht - ein paar mm  Drehung oder Grad KW sind nicht relevant..

Nun die SKN ansehen - der Sensor ist deinstalliert - freie Sicht auf den Rotor.

Der Stift oder die Halbschale stehen genau in der Richtung, wo das SKN Gehäuse außen eingekerbt ist - der Sensor hineinfaßt/ragt. Dann ist die SKN korrekt.

Ist insgesamt nicht sonderlich relevant - hat nur einen eine einzige Funktion. Die Ventilbewegung von Einlaßventil wird mit der Einspritzung synchronisiert. Das meint, mit dem Sensor wird festgestellt, daß die Einspritzung mit öffnnendem oder offenem Einlaßventil passiert. Ist insgesamt sehr unwichtig - außer eventuell beim Kaltstart im Winter.

Der Motor dreht mit 3000Umin oder 50 Einspritzungen pro Sekunde - da ist es sehr Banane, der Kraftstoff gelang zuverlässig in den Brennraum - so oder so. Man kann zum Vergleich einen Vergasermotor, TBI oder halt nicht sequentiellen heranziehen - die laufen auch ohne Einschränkung.

Einige "meinten" das hätte was mit der Zuündung zu tun - ist allerdings Unfug :)
Der Motor hat DREI Doppelzündspulen in einem Gehäuse. Es werden IMMER! 2 Zylinder gezündet. 1+5, 2+6, 3+4. Die Zündkerzen sind in REIHE geschaltet. Während also Zylinder 1 im ARBEITSTAKT ist und gezündet wird. zündet Zylinder 5 im Auslaßtakt…..

Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top
1 guest and 0 members have just viewed this.