Getriebefehler nochmal

Post

Posted
Rating:
#40680 (In Topic #1930382905)
Neuling
Hallo Windstarfreunde,

ich muss mich nochmal melden. Vielleicht kann mir je,and eine Rat oder Tipp geben. Denn die Werkstatt sagt, dass das Auto nicht mehr lange in der Werkstatt stehen kann und weg muss. Dann bleibt für mich nur verschrotten. Das wäre für meine Familie ein Drama. Alle lieben den Windstar.

Inzwischen glaube ich, dass auch die Kette im Getriebe gerissen sein könnte. Meine Frau sprach von einem lauten Krachen - so wie wenn man am Berg die Parksperre rausmacht.

Vielleicht hat jemand von euch eine Idee.

Würden uns sehr freuen.

LG Hannes 
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40681
Mitglied
Gibt ja einige Modelle mit untereinander nicht kompatiblen Getrieben.

Unterstelle ich, ist eins mit 3l Motor und 2 Schiebetüren. Dann ist vermutlich die Vorderachse durchgerostet, die HA bruchgefährdet, das Kühlwasser rostig.   

Es ist dann insgesamt das Lebensende der Karre erreicht.  Ist dem nicht so, dann ein paar Tausender auf den Tisch, das Ding reparieren lassen. Ein Austausch vom Getriebe hat nur Zweck, wenn das neue wenige Kilometer lief, oder überarbeitet wurde. Mit entsprechenden Ersatzteilen kann zumeist das alte Getriebe repariert werden, insofern die Hauptkomponenten noch intakt sind. Das zeigt sich erst, bei geöffnetem um zerltegtem Getriebe.     Die Entsorgung hingegen ist zuverlässig und ohne Streß augenblicklich wirksam. 269tkm meinen bei Modellen mit 2 Schiebetüren  meistens auch, es ist vorbei….







Gerissene Ketten soll es angeblich geben. Eher nicht beim 3l.
Eventuell könnte die Ölpumpenwelle gebrochen sein (modellabhängig) , was zumindest eine Reparatur möglich erscheinen lassen könnte, die von dem der weiß was er macht auch zügig erfolgen könnte. Diesen Menschen der das vermag zu finden erscheint aber auch "ambitioniert".

Immerhin könnte das getestet werden. Den Getriebeölkreislauf öffnen und den Motor starten. Aus einer Seite spritzt nun Getriebeöl, dann ist die Welle intakt. Ist dem nicht so, ist die Welle defekt.

Last edit: by Arsch


Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40682
Neuling
Vielen Dank für deine Antwort,

also unserer ist der alte mit einer Schiebetür links. Er ist makellos - auch Unterboden und Achse.

Hatten ihn neu gekauft als Auslaufmodell. Meine Frau und die ganze Familie samt Hund hängen an dem Ford. Also haben wir jetzt beschlossen, dass die Werkstatt das Getriebe ausbaut und wir lassen es überholen. Ist natürlich unwirtschaftlich - aber … .

Ich danke dir für deine Antwort.

Liebe Grüße Hannes aus Eberbach
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40683
Mitglied
www.automatik-berger.de

Der Getriebeausbau ist im Prinzip einfach, wenn man weiß wie.  Das schlechteste aller Ergebnisse haben bisweilen US Werkstätten abgeliefert. Es würde teilweise mehr zerstört, als repariert.

Eine Werkstatt mit Geschick sollte das in zwei Stunden hinbekommen, der Einbau ist ähnlich einfach. Vorbereitet hatten wir unsere Bestzeit 2 Stunden, für den Austausch defekt gegen intakt.

Für den letzten 3.8 mit AX4N hab ich noch ein fast neues Getriebe liegen, das paßt leider nicht….

Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40684
Mitglied
Dann auf jeden Fall, so wie immer:
SKN erneuern, den Trockner der Niveauregulierung erneuern.

Und weil es so günstig ist, zwei neue Luftbälge am der HA gönnen.

Beim 1998'iger Modell mit flach auf dem Dach geschraubter Reling ist ebenfalls die bruchgefährdete Achse und der Motor mit den geänderten Zylinderkopfschrauben verbaut, die zum Rost im Kühlwasser und Motorschaden führen…..


Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40685
Neuling
Danke für die nette Antwort.

Hannes
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40686
Mitglied
Zum Getriebeausbau, den Hilfrahmen ausbauen….

Das bedeutet:
Kat ausbauen
Lenkgetriebe vom Hilfsrahmen abschrauben
Motor abfangen
Getriebe abschrauben, den Wandler samt Getriebe herausnehmen

Die Antriebswellen werden nicht ausgebaut und können im PKW verbleiben

Anschließend den Hilfrahmen wieder montieren


Sollte das Getriebegehäuse gerissen oder defekt sein, ein intaktes Planetengetriebe oder Differential benötigt werden, ich sollte alles liegen haben, was die Reparatur sonst zu teuer werden ließe. Berger hat aber oder hatte auch genügend Kram liegen.

Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40687
Neuling
Lieber A…,

danke für die hilfreichen Mitteilungen. Auto steht in der Werkstatt. Es geht nun darum, ob sie das Getriebe ausbauen. Die Begeisterung ist nicht sehr groß.

Darf ich - dir - noch zwei Fragen stellen?

1. Gibt es in unserem Form noch die Möglichkeit, eine deutsche Reparaturanleitung (Getriebeausbau) herunterzuladen?

2. Für was ist der elektrische Anschluss-Stecker neben dem Fahrstufensensor zuständig.

Ganz lieben Dank für die Unterstützung.

Hannes
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40688
Neuling
Lieber A…,

danke für die hilfreichen Mitteilungen. Auto steht in der Werkstatt. Es geht nun darum, ob sie das Getriebe ausbauen. Die Begeisterung ist nicht sehr groß.

Darf ich - dir - noch zwei Fragen stellen?

1. Gibt es in unserem Form noch die Möglichkeit, eine deutsche Reparaturanleitung (Getriebeausbau) herunterzuladen?

2. Für was ist der elektrische Anschluss-Stecker neben dem Fahrstufensensor zuständig.

Ganz lieben Dank für die Unterstützung.

Hannes
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40689
Mitglied
Der Stecker der ins Getriebe führt ….
Das Getriebe wird elektrisch gesteuert. Dieses funktioniert über Litzen. Diese sind an diesem Stecker zu finden.

Der Aus/Einbau ist wie oben beschrieben einfach und schnell. Eine fähige Werkstatt erkennt den Vorgang an sich sofort, lediglich das demontieren der Servolenkung und das Verbleiben der Antriebswellen in den Naben wird die verwundern. Die Demontage der Servolenkung ist "lustig" - denn die beiden Schrauben werden teilweise vom Stabi verdeckt. Eine findige Werkstatt kann damit um.

Leider sind 80…90% sehr unfähig - es gibt kaum leistungsfähige Werkstätten und die verdienen dann mehr Geld mit Öl oder Auspuffwechsel…..
 

Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40690
Neuling
Hallo lieber A….,

herzlichen Dank nochmal für deine sehr guten Tipps zu unserem Windstar. Wir haben uns entschlossen, den Windstar zu einem Heidelberger Getriebespezialisten bringen zu lassen. Die machen auch gerade zufällig einen Windstar und wir haben ein gutes Gefühl. Obwohl meine Werkstatt inzwischen - nicht zuletzt wegen deiner guten Tipps - das Getriebe auch ausgebaut hätte.
Nun ist es so, nächsten Montag gehen die Heidelberger an unseren Windstar dran. Mal sehen, was rauskommt. Ich werde berichten.
Die Hinterachse unseres Windstars ist übrigens kaum nennenswert verrostet.  War ein weiterer Grund für den Entschluss zur Reparatur.

Also nochmal vielen vielen Dank lieber A… , bleib gesund und schöne Weihnachten.
Wie gesagt, ich werde berichten.

Liebe Grüße aus Eberbach

Hannes B.
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40691
Mitglied
Defekte HA rosten innen - …

Damit lassen die sich leicht erkennen - da diese innen hohl sind, einen Hohlkörper darstellen und die sind immer gefährlich, auch wenn von außen kein Rost erkennbar ist.

Die lassen sich also LEICHT ausmachen, schaut man diese an. Ist kein Torsionsstab von unten erkennbar - ist das eine gefährliche Achse. Der Torsionsstab ist ein runder Stab der im U-Profil der alten Achsen eingeschweißt ist. Die zerbrechenden haben diesen NICHT und sind aus einem Stück geformt, innen hohl.

Eingesetzt wurden die ab Windstar Ende 1998.
Äußeres Erkennungsmerkmal - die Dachrelingschiene ist flach auf dem Dach montiert
EInfaches Merkmal im Motorraum - die SKN hat einen kurzen Stift als Sensor - der Sensor einen zweipoligen Stecker
Zudem hat dieses Modell dann auch die geänderten Zylinderkopfschrauben. Diese führen frühzeitig zu Undichtigkeit im Kühlsystem OHNE! Kühlwasserverlust. Vielmehr rostet der Stahl im Kühlsystem. Das endet meist mit einem Kapitalen Motorschaden. Bei Rost im Kühlwasser sollte die ZK Dichtung ersetzt und der Kühlkreislauf aufwendig gerinit werden. Dann laufen die Motoren ewig. Die Reinigung des Kühlsystem beschäftigt mich gern 10…20 Stunden. Das ist aufwendig, die ZK Dichtung zu ersetzen ist im Vergleich ohne Belang….

Die Vorderachse bei diesem oder allen Modellen rostet gern unbemerkt und vollständig durch. Rechts im Radkasten ist ein Plastik mit Stopfen am Rahmen montiert, das den Riemen vor aufgewirbelten Schmutz schützt. Zwischen Rahmen und Plastik sammelt sich Dreck und in Kombination mit Feuchtigkeit rottet genau dort bei vielen die Achse durch. Einmal die Stopfen ziehen und kontrollieren - da haben sich schon viele rostfreie sehr gute als durchgerottet bewiesen :)

Das Konzept der HA mit Torsionsstab wurde dann beim Freestar wieder eingeführt - warum wohl.
Zudem ist desssen Achse dann stabiler, durch ein nach unten verlängertes Achsprofil. Die Freestarachse ist NICHT zum Windstar kompatibel. Die Radnaben und Bremsaufnahme sind gänzlich abweichend.


Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top
1 guest and 0 members have just viewed this.