Windstar startet nicht

Post

Posted
Rating:
#40647 (In Topic #1930382881)
Avatar
Mitglied
Hallo zusammen,

nach dem Wechsel der Zylinderkopfdichtung und des Stirndeckels startet mein Windstar nicht mehr.
 - Anlasser dreht
 - kein Zündfunke
 - Benzinpumpe läuft
 - Sobald die Zündung eingeschaltet wird
    - blinkt die Theft-Anzeige schneller
    - klackert es an zwei Stellen im Motorraum (Relais und Elektronik Drosselklappe)
  - während die Drosselklappe betätigt wird
    - hört das Klackern auf
    - in der Multifunktionsanzeige erscheint "Check Charge System"
    - Benzinpumpe stoppt

bisherige Maßnahmen:
  - Batterie gewechselt
  - die kleinen Sicherungen im Motorraum-Sicherungskasten geprüft

Beim Wechsel der Zyliderkopfdichtung hatte ich mir beim Erwärmen einer Schraube eine Unterdruckverbindung (helle Schlauch vom EVR, rote vom EGR und roter vom 4-fach Verteiler) verschmorrt. Die 3 habe ich , da ich keinen weiteren losen Schlauch mehr finden konnte, mit einem y-Verbinder wieder verbunden.

Hat jemand eine Idee was es sein könnte.

 
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40648
Avatar
Mitglied
Klarer Fall von aktivierter Wegfahrsperre ! Das ist schon vielen Leuten Passiert, das der Windstar, wnn zu Lange Batterie Los war, das sie den Windstar nicht mehr anbekommen haben. Du hast nur eine möglichkeit, falls du ADAC Mitglied bist, den Windstar nach Ford schleppen Lassen und dort den neu Kodieren Lassen bzw. die Wegfahrsperre Resetten. Alles andere ist verlorene Zeit !!! Falls du das anders rum machen willst, wie z.b. Motorsteuergerät mit samt Schlüssel zu tauschen, kann ich dir jetzt von abraten, da du den Motorsteuergerät, Wegfahrsperre Modul, Zündschlüssel, und auch das Kombie (Tacho) mit tauschen musst, da die Wegfahrsprerre im Kombie integriert ist. Ford nimmt ca 65 EU für die neu Kodierung, bzw den Reset. Alle Ford Händler kommen da in das System rein. Am besten vorher Rumtelefonieren und zur nächsten Kompetenten Ford Händler schleppen Lassen. Beim abschleppen bzw. aufladen nicht zuviel oder schnell hin und her Lenken, da das Servo Öl aus dem Deckel spritzt und alles versaut. Langsam Lenken, damit sich das Öl setzen kann.

FORD DIE TUN WAS !
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40650
Avatar
Mitglied
übrigens erwärmt hast du sicherlich die überwurfmutter des EGR Ventils, hinter der Ansaugbrücke stimmts. Du hättest am besten beim wieder zusammenbauen dann mit Keramikpaste die überwurfmutter und das Gewinde einschmieren sollen. Auch die Hinteren Zündkerzen unbedingt mit einschmieren und an den elektroden spitzen vielleicht Kontaktspray benutzen. Dies erleichtert ungemein den nächsten Zündkerzen wechsel.  übrigens hoffe Ich doch, daß due die dünnen Unterdruck schläuche in die richtigen Kreisläufe wieder eingebunden hast, tut aber dem Startversuch nix, nur nach dem starten ergibt das entweder ein schlechten unrunden Lauf oder eine niedrige bis zu hohe drehzahl schwankungen, aber das siehst du ja nachdem du bei Ford warst . Aus welcher Ecke bist du ? Vielleicht kann mann dir den richtigen Ford Händler empfehlen . Gruß

FORD DIE TUN WAS !
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40651
Avatar
Mitglied
Danke für die Info, komme aus Stromberg ( zwischen Koblenz und Mainz) .
Gäbe es noch eine andere Ursache, da ich den Motor direkt nach dem Wechsel noch starten konnte. Hatte nur nochmal die Ansaugrücke danach entfernt um die Unterdruckschläuche zu verbinden. Erst seitdem startet er nicht mehr.
Gibt es eventuell eine Masse, die ich übersehen habe?
Gruß
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40652
Avatar
Mitglied
Ok, startet wieder.
Der Motorstecker (40polige, verschraubt) war nicht kontaktierte nicht richtig. Daher fehlte dem Steuergerät die Masse, die es sich dann über den Leerlaufregler geholt hat, da der im Metallgehaüse sitzt und mit Ansaugbrücke (Karosseriemasse) verbunden ist.
Ist wohl ähnlich dem Mitleuchten des Bremslicht beim Blinken wenn ein Massefehler vorliegt. Vermutlich stimmten konnte das Steuergerät daher nicht die High-Low-Pegel klar unterscheiden.
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#40653
Avatar
Mitglied
Das der einmal gestartet hat, hättest du oben auch erwähnen sollen !!! Wenn die THEFT Anzeige blinkt, ist das ein Zeichen für aktivierte Wegfahrsperre. Klar hat die geblinkt, weil ja das Motormanagement keine Rückmeldungen geben konnte, bzw. nicht oder nur zum Teil funktioniert hat. Da hast du ja nochmal glück gehabt.

FORD DIE TUN WAS !
Online now: No Back to the top
1 guest and 0 members have just viewed this.