Heute auf der Autobahn...Hinterachse gebrochen, Glück gehabt!

Post

Posted
Rating:
#37128 (In Topic #6489)
Mitglied
Image

(Click to enlarge)

Image

(Click to enlarge)

Image

(Click to enlarge)

Image

(Click to enlarge)

Image

(Click to enlarge)

Image

(Click to enlarge)

Hallo Zusammen

Heute bin ich mit meine beiden großen Kindern auf dem Weg nach Offenbach auf der Autobahn während der Fahrt die Hinterachse gebrochen. Glücklicherweise ist nix passiert, da ich das merkwürdige Ruckeln früh bemerkte und gleich konsequent rechts rangefahren bin, bevor die Räder ganz quer standen.

Frage ist nun: Wo bekomme ich ne gut erhaltene gebrauchte Achse her…vielleicht reicht ja auch nur eine neue Querstrebe…die alte scheint ja offensichtlich durchgerostet…
Oder lohnt das nicht mehr? Der Wagen ist 14 Jahre alt 160TKm, sind auch ein paar Sachen dran gemacht worden…
Morgen werden wir erst mal Bestandsaufnahme machen, was an teilen nötig wäre…

LG

Jan

Last edit: by Lord Noobish

Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37131
Mitglied
Es paßt die Achse vom Vorgängermodell.

Lokal auf dem Schrottplatz ist eine gute - ca. 50€

Um diese auszutauschen seien 2 Stunden ausreichend - recht belanglos.


Es ist aber - da mußt Du mir beiflichten - selten dämich mit einer derart gefährliche Karre überhaupt zu fahren.

Meine Warungen daß diese Modelle TOTBRINGEND sein können und die HA zwingend zu ersetzen ist stoßen bekanntlich GERNE auf TAUBE OHREN….

Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37133
Mitglied
Mit so nem Ding würde ich Ford auf ne Million verklagen.
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37135
Mitglied
Interessant ist - FORD WEISS um diese Gefahr.

Meiner Meinung nach müssen ALLE FORD WINDSTAR mit dieser Achse VERSCHROTTET werden.


Wer mit so einem Schrott auf den Straßen fährt verhält sich wie Islamistische Selbstmordattentäter.

Last edit: by Arsch


Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37145
Mitglied
Weil´s so schön ist:


Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37151
Mitglied
Solange Du oder Deine Familie an einem defekten FÖN verreckst - das ist mir sehr egal  - es gefärdet NUR DICH und Deinesgleichen. Wenn du also Elektrogeräte mit abgekauter Isolierung nutzen möchtest - tue Dir da keine Zwang an.

Mit einer derat kognitiv eingeschränkten Sichtweise kommt man sicher gut durchs Leben.



Aber mit einem potentiell gefährlichem PKW dem bekanntlich die HA zerbricht rumfahren um damit zur Bedrohung Dritter zu werden - das ist etwas Anderes. Die im Zweifel getöteten Kinder/Menschen könnten sich das dann NICHT aussuchen, ob sie ermordet werden - die haben keine Wahl wenn da ein unlenkbarer 2to Karren ohne HA auf sie zurast.

Eigentlich müßte das KBA da einschreiten.


Insofern würde ich als Betroffener Kontakt mit dem KBA aufnehmen und eventuell tatsächlich gegen Ford vorgehen.

Last edit: by Arsch


Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37152
Mitglied
Hallo Zusammen

Nunja ich bin mir sicher, dass die genaue Beurteilung der Sachlage in der Mitte liegt.

Nach dem von Dir geposteten Video sind ja Ursache und Wirkung für diesen Schaden sehr transparent dargestellt.
Es ist in der Tat eine noch zu klärende Frage, warum Ford seine Rückruf und Prüfaktion nicht auch auf den deutschen Markt ausgeweitet hat und ich werde dem nachgehen.
Genauso ist zu klären, warum der TÜV nicht auf diesen Mangel aufmerksam wurde…die Achse rostet ja nicht von heute auf morgen durch.
Ebenso ist zu prüfen, ob weitere Mängel oder Schwachstellen auf dieser Ebene bekannt sind.

Auf der anderen Seite ist das Argument den Wagen respektive die komplette Modellreihe deshalb zu verschrotten natürlich ein Totschlagargument.
Ich werde sicher an jedem Fahrzeug mit >10 Jahren Betriebszeit sicherheitsrelevante Mängel ausmachen können, die bei Verkettung von unglücklichen Umständen zu gefährlichen, wenn nicht sogar lebensgefährlichen Situationen führen können. Ob deshalb eine Stilllegung und Verschrottung zu erfolgen hat ist doch eine Frage der Beherrschbarkeit des Problems und der ergriffenen Gegenmaßnahmen.
Ich werde in Kürze von dem weiteren Vorgehen berichten, kann aber schon einmal versichern, dass die Begriffe "genaue Inspektion des tragenden Unterbaus", "Ersatzteile" und "Hohlraumversieglung" dabei eine Rolle spielen.

An dieser Stelle schon mal herzlichen Dank für die Unterstützung

LG
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37154
Mitglied
Ich sach mal HÄ ?????

2002 Ford Windstar Rear Axle breaks with kids in the car @ 70mph - YouTube

FORD WINDSTAR REAR AXLE TESTING - YouTube


Rückrufaktion 2010 in den USA - …..

Man kann auch nach Leichen suchen und wird fündig:

Ford Windstar Cracked Rear Axle Defect and Recall


Wer krepiert und von der Gefahr wußte - optimal, wenn kein weiterer verletzt wird.


Mich bedückt es hingegen:

Defect In Ford Windstar Van Allegedly Causes Fatal Crash; 500,000 Vans Recalled - ABC News

http://wheels.blogs.nytimes.com/2010/12/15/death-preceded-safety-agencys-warning-on-ford-windstar/?_r=0Ford Windstar Recall - YouTube



Man kann es sich aussuchen - die Dinger sofort gesetzlich verschrotten meine Meinung -> DRECKSKARREN!

Last edit: by Arsch


Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37157
Mitglied

Lord Noobish said

Nunja ich bin mir sicher, dass die genaue Beurteilung der Sachlage in der Mitte liegt.
Nö.

Lord Noobish said

Es ist in der Tat eine noch zu klärende Frage, warum Ford seine Rückruf und Prüfaktion nicht auch auf den deutschen Markt ausgeweitet hat …
Die ist längst geklärt: In Deutschland kann Ford nicht auf Hunderte Millionen Schadenersatz, Strafen und sonstiges verklagt werden. Ein paar tote deutsche "Natzis" kratzen drüben eh keinen. Oder meinst Du, wir haben da "Freunde"…?

Lord Noobish said

Genauso ist zu klären, warum der TÜV nicht auf diesen Mangel aufmerksam wurde…die Achse rostet ja nicht von heute auf morgen durch.
Guck mal ins Kleingedruckte jedes TÜV-Berichts: diese Firma untersucht nur, ob IM AUGENBLICK DER PRÜFUNG OFFENSICHTLICHE MÄNGEL VORLIEGEN.
Und das haben wir zu akzeptieren. Verborgenes finden oder Prognosen wagen sind das Privatvergnügen der Prüfer, aber nicht rechtlich von der Prüfungsfirma verlangbar.

Lord Noobish said

Auf der anderen Seite ist das Argument den Wagen respektive die komplette Modellreihe deshalb zu verschrotten natürlich ein Totschlagargument.
Zumindest von den mangelhaften Teilen geht schon eine ganze Gattungsgefahr aus; das gilt auch für die abfaulenden Vorderachsrahmen.
Instandsetzungaufwand ←> Zeitwert ?

Lord Noobish said

Ich werde sicher an jedem Fahrzeug mit >10 Jahren Betriebszeit sicherheitsrelevante Mängel ausmachen können, die bei Verkettung von unglücklichen Umständen zu gefährlichen,
Die "unglücklichen Umstände" sind hierbei, sicher auch bei dir, das simple Herumfahren ohne besondere Belastung. Ford kennt die Grundgefahr seit Jahren, hat eine halbe Million Wagen deshalb zurückgerufen, aber nur in Kanada und USA-Staaten, wo Streusalz verwendet wird und von innen mitfrißt… bei uns nicht ?

Lord Noobish said

Ich werde in Kürze von dem weiteren Vorgehen berichten,
Schaun'mer mal.

Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37161
Avatar
Mitglied
Arsch Siktir lan ! 

FORD DIE TUN WAS !
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37162
Mitglied
Ich bleibe beim W LAN.

Dein Siktir lan kannst Du weiter bei Dir benutzen.

Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37262
Mitglied
Hallo Zusammen

Da ich mich selber immer ein bisschen ärgere, wenn Leute sich in Foren nach erledigten Anfragen keine Rückmeldung über das Endergebnis geben, hier ein entsprechender Bericht:

Zunächst würde ich mich freuen, wenn die Beteiligten etwas sachlicher antworten würden; es macht wenig Sinn, sich hier in diesem Ton zu begegnen ^^

@ Arsch: Zunächst Danke für Deine Hinweise und Anmerkungen. Ich versteh allerdings nicht, warum Du nicht so konsequent bist, alle User an anderer Stelle auf diesen Mangel hinzuweisen. Du hast in der Vergangenheit mehrere Anfragen meinerseits zum ZKD Schaden oder der SKN Erneuerung freundlich und hilfsbereit beantwortet…wenn der Wagen in Deinen Augen wirklich eine derartige "Risikomaschine" darstellt, dann müsstest Du doch konsequent jeden Support ablehnen und darauf hinweisen, dass das Auto lieber zu verschrotten ist, da ein lebensgefährlicher Mangel vorhanden sein kann, bzw. ist.
Zumindest ein Hinweis, dass bei allen Modellen dieser Art die Hinterachse zu kontrollieren und ggf. zu tauschen ist, wäre doch sinnvoll…
Ich danke Dir für das gepostete Videomaterial, das ich dem ADAC weitergeleitet habe…ein Schreiben an Ford ist unterwegs und auf die Anfrage beim KBA wäre sicher interessant…da können wir ja nochmal schreiben…

@Car is on: Der Krieg ist nunmehr fast 70 Jahre vorbei und auch das ewige Mantra des Nazi-Klischee sollte endlich mal Auszug aus solchen Posts halten, einfach weil es nicht mehr passt.
Selbstverständlich gebe ich Dir bzgl. von Regressforderungen usw. Recht…da ist nix zu machen und nix zu holen…in meinen Augen geht es darum aber auch nicht…es geht einfach eher um den Hinweis an Ford, dass da was nicht ganz richtig zu laufen scheint…mehr wird man sowieso nicht erreichen.
Interessant für mich ist Dein Hinweis … "Zumindest von den mangelhaften Teilen geht schon eine ganze Gattungsgefahr aus; das gilt auch für die abfaulenden Vorderachsrahmen"…
Kannst Du mir hierzu nähere Infos geben und auf was ich achten muss.

So nun zum Wesentlichen:

Der Wagen fährt wieder. Nach der Inspektion der Schäden waren folgende Defekte vorhanden:
Hinterachse gebrochen
Fahrwerksfedern gebrochen
Handbremsseile abgerissen

Sülo 3.0 (den ich in seiner Werkstatt besucht habe^^) hat mir dankenswerter Weise eine sehr gut erhaltene Hinterachse eines Garagenwagens verkauft. Wir haben die mal mit so einer Kamera gesondet und keine Roststellen gefunden. Dennoch bekam sie eine Hohlraumversieglung verpasst und wurde eingebaut.
Die Federn habe ich dann gebraucht aus einem anderen "Schlachtfest" für kleines Geld erbeutet…das Handbremsseil haben wir so hergerichtet.

Alles in Allem sei Allen hier für ihr Engagement und ihre Hilfe gedankt ^^
Bis zum nächsten Mal :-)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37263
Mitglied
Das KBA hat Intersse an Deiner gebrochenen Hinterachse.

Schreibe mir eine PN, ich stellen den Kontakt her.


Es volkommener UNSINN sich erneut diese minderwertige Achse einzubauen, da solide verfügbar sind - Müll mit noch mehr Müll zu ersetzen ist kaum zielführend.

Es ist bislang unklar, ob Rost überhaupt das Problem darstellt, vielmehr scheint das ein Ermüdungsbruch zu sein. Es ist technisch nicht sonderlich aufwendig eine Strukturanalyse der Bruchstelle und einige cm daneben zu machen.


Vergleicht man die Schrottachsen mit der vom Vorgängermodell - die alte hat geschweißte Verstärkungen exakt an dieser Stelle und zudem eine eingesetzte Drehstabfeder.


Soetwas liegt hier auf dem Schrottplatz - ca. 50€

Last edit: by Arsch


Besser ein Arsch, als im Arsche eines Anderen :)
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37282
Avatar
Mitglied
Moin Moin,
wie weit sind die zu klärenden Fragen?

Lord Noobish said



Es ist in der Tat eine noch zu klärende Frage, warum Ford seine Rückruf und Prüfaktion nicht auch auf den deutschen Markt ausgeweitet hat und ich werde dem nachgehen.
Genauso ist zu klären, warum der TÜV nicht auf diesen Mangel aufmerksam wurde…die Achse rostet ja nicht von heute auf morgen durch.
Ebenso ist zu prüfen, ob weitere Mängel oder Schwachstellen auf dieser Ebene bekannt sind.



LG

Einfach eine baugleiche Achse mit den gleichen Schwachstellen zu verbauen kann ja wohl nicht die Lösung sein.

MfG

Wer nicht vom rechten Weg abweicht, bleibt auf der Strecke
Online now: No Back to the top

Post

Posted
Rating:
#37302
Mitglied
So hat meine Achse ausgesehen kurz bevor sie rausgeflogen ist. 

Windstar 06/2001 214.000KM

Wenn ich die Sache KBA unterstützen kann dann gerne eine PN. Ich finde das Extrem gefährlich und verantwortungslos von Ford. 

In meinem ist jetzt eine "gute" Hinterachse aus 97 verbaut. 
Diese wurde vorher vom Oberflächenrost befreit und mit Rostumwandler grundiert. Danach schon mit und reichlich mit Unterbodenschutz Konserviert. 

Das sollte jetzt halten. 

Image

(Click to enlarge)

Online now: No Back to the top
1 guest and 0 members have just viewed this.